Einsätze und Aktivitäten der FF Karlstift 2021

Auslandseinsatz der FF Karlstift in Nordmazedonien

Am Mittwoch den 4.08.2021 um 22:15Uhr bekam die FF Karlstift eine Anfrage seitens des Landesfeuerwehrverbandes betr. Teilnahme an einem Auslandseinsatz in Nordmazedonien.

 

Nach einer Fahrzeit von über 23 Stunden erreichten wir den Einsatzort, und ahnten bereits bei der Anreise, dass hier viel Arbeit auf uns wartet.

Das ganze Land schien buchstäblich in Flammen zu stehen.

Im Camp angekommen, ging es sofort zur ersten Feuerfront, die bereits knapp vor einer Ortschaft stand.

Mit enormen Einsatz und Mithilfe der steirischen Feuerwehrkameraden sowie mazedonischen Militär konnten wir die ca. 600 Einwohner Ortschaft vor den zerstörenden Flammen die eine Höhe von über 30m erreichen retten.

Dies war unser erster großer Erfolg. Nach über sechzig schlaflosen Stunden konnten wir uns endlich ausruhen.

In den nächsten Tagen ging es immer wieder an neue Feuerfronten, wo es immer wieder galt Ortschaften

vor der schnell herankommenden Feuerfront zu schützen, was uns auch immer wieder mit viel Einsatz gelang.

Unser Feuerwehr Quad war eines der wichtigsten Gerätschaften in dieser extrem hügeligen Landschaft auf über 1000m Seehöhe.

Das Bekämpfen der gefährlichen Spotfeuer sowie Nachschub an Material und Verpflegung für die Mannschaft in dem unwegsamen Gelände, konnte nur mit dem Quad bewältigt werden.

Eines der wenigen Einsatzfahrzeuge der Nordmazedonischen Feuerwehr

Mit den Kollegen von der Berufsfeuerwehr aus Slowenien  gab es eine gute professionelle Zusammenarbeit.

Abfahrt in den Morgenstunden v. Camp zur Waldbrandbekämpfung. Im Hintergrund das Tankfahrzeug des NÖ Landesfeuerwehrverbandes, dass uns tägl. mit Diesel, Benzin und Gemisch versorgte.

Auch mit einem Großraumhubschrauber wurden wir zur Feuerfront geflogen.

Immer wieder kämpften wir gegen riesige Feuerwände an

Leider fielen auch einige Einzelgehöfte und Tiere den Flammenmeer zum Opfer, wo wir nicht mehr rechtzeitig eingreifen konnten.

Auch die Nachlöscharbeiten waren bei einer Temperatur von über 42 Grad im unwegsamen Gelände sehr zeitaufwendig und kräftezerrend (im Bild, eine leicht brennende Eiche, mitten in einem noch nicht verbrannten Wald, die durch ein von den Feuerwehrkräften so gefürchteten Spotfeuer entzündet wurde)

Nach erfolgreichem Löschen bleibt trotz einiger kahler Stellen die Freude, dass Menschen hier nicht ums Leben gekommen sind.

Seitens der Bevölkerung kam uns enorm viel Dankbarkeit und Herzlichkeit entgegen. Nachdem wir alle Brandherde gelöscht hatten, wurde für die Feuerwehrfrauen/männer am Abend unserer Abreise ein großes Straßenfest organisiert, wo ausgiebig mit der heimischen Bevölkerung gefeiert wurde.

Unser Schlaflager. Seitens des NÖ Landesfeuerwehrverbandes gab es jede erdenkliche Unterstützung, um optimal gegen die Feuerfronten vorzugehen.

Bescheidene Wohnverhältnisse der Nordmazedonischen Bevölkerung

Rotes Kreuz Fahrzeuge von Nordmazedonien und Österreich

Am Flughafen von Skopje wurde die Ablösemannschaft mit dem Flugzeug eingeflogen, und die erste Mannschaft nach Hause gebracht.

Auch in den Medien fand der Auslandseinsatz der seitens der EU finanziert wird große Beachtung. Nach 11 Tagen am 15. August endete der Auslandseinsatz für die Mitglieder der FF Karlstift und Bad Großpertholz. Alle kamen wieder gesund, mit vielen neuen Erfahrungen und bleibenden Eindrücken v. Auslandseinsatz in Nordmazedonien zurück.

 

 

Wald und Flurbandübung des "Sonderdienst Waldbrand" am Manhartsberg

Bergung einer verletzten Person mit dem Quad

Unser Quad als Zugfahrzeug

Bekämpfung eines Flurbrandes

Übung: Verkehrsunfall Einsatz von Spreizer und Schere

Übung: Verkehrsunfall mit Menschenrettung

.

Suche von zwei vermissten Wanderer, davon eine Person verletzt

Zwei Wandernde hatten im Josefswald Glück im Unglück.

Katastrophenhilfsdienst (KHD) Einsatz nach Hochwasser

Am Montag den 19.07.2021 wurde die FF Karlstift zu einem KHD - Einsatz (Katastrophenhilfsdienst) mit weiteren Feuerwehren aus dem Bezirk Gmünd nach Aggsbach - Dorf alarmiert. Am 20.07.2021 um 05:00 Uhr trafen sich alle alarmierten Feuerwehren in Weitra, wonach anschließend gemeinsam in das Katastrophengebiet nach Aggsbach- Dorf gefahren wurde. Um 21:00 Uhr endete der KHD - Einsatz für die FF Karlstift

Alexander beherrschte den Stapler perfekt

Säuberung v. Verunreinigungen und Lagerung der Alupaneelen für den Hochwasserschutz

Einige Bilder der Verwüstung durch das Hochwasser

Schwerer Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person an der OÖ Grenze

.

Sonderdienst Waldbrand

Lehrgang für Mitglieder der FF Karlstift und Bad Großpertholz  "Sonderdienst Waldbrand" in der Feuerwehrschule Tulln

Verkehrsunfall mit zwei PKW an der B38

.

FF Übung

.

Übung - Aufbau einer Bachsperre sowie Einsatz unseres neuen Schwimmsaugers

Geräteübung in Angelbach

Der 24m³ große Falt-Tank der FF Angelbach wurde ausgiebig getestet.

Fahrzeugbergung 2021-04-23

Kleinlastwagen auf einer Wiese

Der LKW hatte es sich in der Wiese gemütlich gemacht.

Personenbergung

Bericht in der Kronen Zeitung

Übergabe des verletzten Langläufers an das Team der Rot Kreuz Rettungsstelle Langschlag

Bergung des verletzten Langläufers von der Liebenauer Verbindungsloipe mittels FF-Quad

 

Die FF Karlstift unterstützt auch dieses Jahr die Aichelberglifte bei der Umsetzung der COVID Maßnahmen, damit ein sicheres Skivergnügen für unsere Besucher gewährt ist.

Covid Test

Die FF Karlstift unterstützt die Gemeinde beim COVID-Test unserer Gemeindebürger.

Gemeinderat und FF Mitglied Wolfgang Birklbauer, bei der Auswertung der Testergebnise.

Jahreshauptversammlung 2021

Das neugewählte Kommando der FF Karlstift

Kommandant Bernhard Grill, Bürgermeister Hermann Hahn, Verwalter Volker Haager, Kdo. Stv. Bernhard Bodenstorfer

 

Die Jahreshauptversammlung fand wegen der COVID Maßnahmen im VAZ statt.